THE 7th DAY / Archive

 
PARTICIPATE | MANUAL | BLOG

No_5436.jpg No 5400 Martin MutschlerThumbnailsNo 5421
Dieser Ausblick führt mich zurück in meine Kindheit. Es war die Richtung, in die es mich damals immer zog. Ich brach zu langen Wanderungen in meinen Zauberwald auf oder wandelte mit den Gedanken über den Hexenberg in die Ferne. Hinter dem Wald und dem Berg war eine große Stadt, gefolgt von einer Grenze, die für mich das Ende meiner vertrauten Welt bedeutete. Dahinter verbarg sich ein fremdes Land mit einer geheimnisvollen Sprache, die manchmal durch das Radio rauschte, wenn ich an den Frequenzknöpfen drehte.
Heute lebe ich in der Stadt und blicke nun von meinem Schreibtisch aus von der anderen Seite auf meinen Hexenberg. Aus dem einen fremden Land wurden viele. Auf meiner Reise in das unbekannte Gebiet entdeckte ich noch andere Sprachen, die eine aber ist mir ans Herz gewachsen, und obwohl sie mir inzwischen schon so nah ist, bleibt sie immer noch geheimnisvoll.
Daniela Trieb

Pogled v to smer me ponese nazaj v otroštvo. Smer, v katero me je takrat vedno vleklo. Tja sem se odpravila na dolge pohode v svoj čarobni gozd ali se z mislimi podala prek Gore čarovnic v daljavo. Za gozdom in goro je bilo veliko mesto, za njim pa meja, kjer se je svet, ki sem ga poznala, končal. Na drugi strani je bila tuja država s skrivnostnim jezikom, ki je včasih zašumel iz radia, ko sem obračala gumbe za nastavitev frekvence.
Zdaj živim v mestu in izza pisalne mize na svojo Goro čarovnic gledam z druge strani. Iz ene tuje države jih je nastalo več. Na poti v neznano sem odkrila še druge jezike, toda eden izmed njih mi je posebej prirasel k srcu in čeprav mi je danes že zelo blizu, je zame še vedno skrivnosten.
(Aus dem Deutschen von Karmen Schödel)